Außerhalb Deutschlands: 0049 - 7161 - 507 28 85

Wissenswertes über die Bauchstraffung

Bauchstraffung InfografikFrühestens 3 Monate nach dem Eingriff kann der Erfolg einer Bauchstraffung beurteilt werden.
Stimmen Zeitpunkt und Indikation für eine Bauchstraffung, meist von Dauer. Aber der Alterungsprozess lässt sich nicht aufhalten. Nach Jahren kann ggf. eine nochmalige Bauchstraffung in Betracht gezogen werden. 

Behandlungsziel

Ziel der Bauchstraffung ist es, den besten chirurgischen Erfolg bei möglichst geringer Ausdehnung störender Narben zu erreichen.

Die Bauchpartie wird durch das Straffen der Bauchhaut flacher, fester und letztendlich attraktiver. Bei einer Straffung der „Fettschürze“ ist das Ergebnis von allen Seiten betrachtet positiv und direkt sichtbar. Die Fettabsaugung kann die Bauchstraffung nicht ersetzten, jedoch ergänzen. Bei einer ausgeprägten Fettleibigkeit ist von einer Bauchstraffung abzuraten. In diesem Fall sollte das Gewicht zuerst deutlich reduziert werden.

Kosten einer Bauchstraffung


Die Kosten für eine Bauchdeckenstraffung werden von der Krankenkasse nur in den seltensten Fällen übernommen, weil es hierfür keine medizinische Notwendigkeit gibt. Die OP-Preise für eine Bauchdeckenstraffung einschl. Narkose liegen in Deutschland zwischen 3.500 und 10.000 €. Wer auf eine qualitativ hochwertige Bauchdeckenstraffung nicht verzichten möchte und nach einer günstigen Alternative sucht, findet unter unseren Fachärzten preisgünstige Alternativen. Entsprechende Fachkliniken in Tschechien werden von Sabine Wahl Services vertreten und widmen sich vollständig der plastischen Chirurgie. So kostet eine Bauchdeckenstraffung ab €1.700,--. Dies entspricht einem Preisvorteil von bis zu 70 % und mehr. In den Vertragskliniken von Sabine Wahl Services werden Sie ausschließlich von qualifizierten plastischen Chirurgen operiert. Die Preisvorteile resultieren alleine aus den sehr viel niedrigeren Personal- und Nebenkosten in Tschechien.

Die Bauchstraffung sowie der Klinikaufenthalt werden in der Regel nicht von der Krankenkasse übernommen. Dies ist auch dann der Fall, wenn zusätzliche finanzielle Kosten aufgrund einer Nachbehandlung auf einen zukommen.

Bauchstraffung auf einen Blick

  • Voraussetzung: realistische Erwartungshaltung sowie gute körperliche und psychische Verfassung
  • Narkose: Vollnarkose
  • OP-Dauer: 2 – 3 Stunden
  • Klinikaufenthalt: 2 – 3 Tage
  • Heimreise: Begleitperson - nicht selbst mit dem PKW fahren
  • Nachkontrolle: ca. 12-14 Tage nach OP beim Hausarzt
  • Fädenziehen:meist werden auch selbstauflösende Fäden verwendet
  • Kompressionsmieder: ca. 4 – 6 Wochen
  • Wundheilung: Rauchen und Alkoholkonsum 2-3 Wochen vor und nach OP deutlich reduzieren - Wundheilungsstörung
  • Narbenbildung: verblasst nach ca. 6-8 Monaten
  • Arbeitsfähig: Nach 2-3 Wochen, körperlich anstrengende Arbeiten mehrere Wochen meiden
  • Sport: frühestens nach 6 Wochen
  • Sonnenbad, Sauna und Solarium: 12 Wochen meiden
  • Familienplanung: sollte möglichst abgeschlossen sein
  • OP-Endergebnis: nach ca. 6 Monaten, Ergebnis der Straffung ist in der Regel von Dauer

Zum Schluss

Die Webseite kann kein Arztgespräch ersetzen. Es gibt Ihnen lediglich erste Informationen über Grenzen und Möglichkeiten der Bauchdeckenstraffung. Unser Bestreben ist es, Sie vor und nach Ihrer OP-Planung, kompetent, ausführlich und diskret,  in allen Fragen rund um eine Schönheitsoperation und Reiseplanung zu beraten. Die Vertragsärzte werden Ihnen bei einer persönlichen Beratung die besten Lösungsvorschläge unterbreiten und Sie intensiv auf Ihre Problemstellung, sowie über Risiken und Nebenwirkungen einer Bauichstraffung aufklären.